Volkswagen-Konzern

VW führt ein Over-the-Air-Software-Update für seine ID-Elektrofahrzeugpalette ein

- 05.07.2021 13:02 Uhr PT

VW hat die Einführung seines Over-the-Air-Software-Updates für seine Elektrofahrzeug-Reihe ID angekündigt.

Es ist ein wichtiger Schritt des deutschen Autoherstellers, seine Softwareprobleme anzugehen.



Abgesehen von Tesla hat kein Autohersteller wirklich Over-the-Air-Software-Updates herausgefunden.

Ein gutes Beispiel ist die jüngste Ankündigung von Porsche ein Rückruf für alle Taycans für ein Software-Update, das der Autohersteller anscheinend nicht über die Luft machen konnte obwohl die Kapazität als wichtiges Merkmal für ihr Premium-Elektrofahrzeug aufgeführt ist.

Darüber hinaus ist Volkswagen bekannt dafür, breitere Probleme mit seiner Software in seiner neuen ID-Elektrofahrzeugpalette zu haben.

Vor allem bei der Einführung des ID.3 war dies ein Problem. Wir haben Bilder wie dieses von Hunderten von frühen ID.3-Elektroautos gesehen, deren Software aktualisiert wurde:

Im Vergleich dazu, wenn Tesla eine Fahrzeugflotte aktualisiert, es sieht so aus, als ob die Aliens landen .

Nun kündigt Volkswagen heute sein Over-the-Air-Softwareprogramm an, wobei das erste Update noch in diesem Monat für ID.3-Fahrzeuge erscheint:

Volkswagen geht den nächsten großen Schritt zum softwareorientierten Mobilitätsanbieter: Ab diesem Sommer schickt die Marke regelmäßig Software-Updates Over-the-Air an die Modelle ihres ID. Familie. Damit ist Volkswagen der erste und einzige Volumenhersteller, der seinen Kunden diese innovative Technologie auf breiter Basis zur Verfügung stellt. Das erste Modell, das davon profitiert, ist der ID.3: Die neueste Softwareversion ID.Software2.3 wird im Juli 2021 per mobiler Datenübertragung an First Movers Club-Kunden ausgeliefert.

VW hat nicht allzu viele Details darüber angeboten, was das Update über diese Kommentare hinaus bringen wird:

Das Update beinhaltet Anpassungen und Verbesserungen an Bedienung, Leistung und Komfort. Updates für alle ID.3-, ID.4- und ID.4 GTX-Kunden folgen nach und nach. Zukünftig wird Volkswagen die Software in seinem ID. Autos alle 12 Wochen.

Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen Pkw, ist sehr gespannt, was das Unternehmen mit dieser neuen Fähigkeit erreichen kann:

Volkswagen legt bei der Digitalisierung einen Gang hoch. Nach dem erfolgreichen Rollout unserer vollelektrischen ID. Familie ist die Marke einmal mehr Vorreiter: Wir schaffen ein völlig neues, digitales Kundenerlebnis mit neuen Funktionen und mehr Komfort – alle 12 Wochen. Damit sind wir der erste Großserienhersteller, der regelmäßig umfangreiche Over-the-Air-Updates liefert. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Umsetzung unserer ACCELERATE-Strategie, die Volkswagen auf die vernetzte, digitale Mobilität der Zukunft vorbereitet.

Seine Kommentare stehen im Einklang mit den umfassenderen Bemühungen des VW-Konzerns unter der Leitung von Herbert Diess, der eine stärkere Konzentration auf Software fordert.

Diess hat sogar ein Team zusammengestellt, um den Vorsprung von Tesla bei Software einholen.

FTC: Wir verwenden einkommensverdienende Auto-Affiliate-Links. Mehr.